Wertinger Radlerin folgte den Spuren der Römer auf dem Fernradweg Via Claudia und grüßt von der Norbertshöhe.

Erste Oktoberwoche 2013

Gutes Wetter war vorausgesagt. Gerda und ich radelten kurz entschlossen Richtung Süden. Start war Füssen bei gefühlten 0 Grad und im Nebel. In Ehrwald schien dann doch die Sonne und die Zugspitze zeigte sich in ihrer vollen Pracht und mit blauem Himmel im Hintergrund. Erste schwierigere Hürde entlang des Fernradwegs Via Claudia war der schotterige Anstieg über den Fernpass bis zum Fernsteinsee, jedoch mit tollen Eindrücken entlang der Strecke. Am nächsten Morgen führten uns die Römer ins Inntal bis zum schweizerischen Grenzort Martina. Kurz vor der Wolfshöhe besichtigten wir noch die beeindruckende Felsenburg am Inn. Dann ging`s die Passstraße nach Nauders hoch. Von hier, von der Norbertshöhe, grüßen wir.

Petra Petra und Gerda

Der Wind aus Süden blies so stark, dass wir gerade mal mit 5 km/h bis Reschen weiter strampeln konnten. Leider haben uns am nächsten Morgen die Wolken eingeholt und die neblige, nasse Suppe versperrte den Blick auf die Kirche im Reschensee –schade-. Einfach berauschend war die Abfahrt, auf den Wirtschaftswegen, in den Vinschgau. Die Äpfel schmeckten lecker und in Meran lachte schon wieder die Sonne. In Bozen haben wir uns dann für den Rückweg Richtung Brenner entschieden, weil im Süden Regen herrschte. In Klausen törgelten wir direkt ins Weinfest. Knödel und Kraut stärkten uns bis Brixen, wo wir es uns beim Apfelstrudelfest nochmals munden ließen. Den Fernradweg hoch zum Brenner hätten wir auch mit dem Rennrad fahren können, denn der war durchwegs neu geteert.

Im Hintergrund die Brennerautobahn

Nun ließen wir die Blechlawinen links liegen und rollten hinab bis Innsbruck. Die letzte Etappe bis Mittenwald über Zirl , Telfs und hoch ins Leutasch kostete uns letzte Kraftreserven. Im Zug rückblickend: Alles in Allem – schön war`s und die nächste Tour kommt bestimmt. Vielleicht über den Sylvensteinspeicher und Achensee bis … ! Spaß gemacht haben natürlich auch in diesem Jahr die Ausfahrten mit dem Rennrad und dem RSW rund um Wertingen.

Schön wär`s wenn im nächsten Jahr mehr Mädels mitradeln würden. Infos bei Petra. Und wer sich die Kondition über die Wintermonate im Joggen erhalten möchte, kann sich gerne anschließen. So jeden zweiten Sonntagvormittag, 9.30 Uhr ca. eine Stunde - Lauftreff Rieblinger Wald.

Noch ein paar gute Tipps zum Thema Laufsport stehen http://www.trendfit.net/thema/joggen

Also liebe Mädels meldet Euch bei mir! egal ob jetzt oder zum Rennradfahren nächstes Jahr.

Petra Diemer, Rieblingen

 
galerie/fernradweg_via_claudia_01.txt · Zuletzt geändert: 2017/01/30 18:19 von hape · [Ältere Versionen]
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki